Winckelmann Museum

Winckelmannstraße 36/37, 39576 Stendal, Deutschland

Wo Sie uns finden:

Straße
Winckelmannstraße 36/37
PLZ/Ort
39576 Stendal
Land
Deutschland
Telefon
03931 - 215226
Fax
03931 - 215227

Web
http://www.winckelmann-gesellschaft.com
E-Mail
info@winckelmann-gesellschaft.com
Öffnungszeiten
Mo: geschlossen
Di: geschlossen
Mi: geschlossen
Do: geschlossen
Fr: geschlossen
Sa: geschlossen
So: geschlossen


Weitere Öffnungszeiten
April-September: Di.-So. 10.00-18.00 Uhr
Oktober-März: Di.-So. 10.00-17.00 Uhr
oder auf Anfrage

Ausstellungs- und Begegnungszentrum:
Di.-So. 14.00-17.00 Uhr
Eintritt
Ganzes Haus: 7,00 €, ermäßigt: 5,00 €
Familienkarte für 2 Erwachsene und 2 Kinder: 12,00 €
Nur Sonderausstellungen: 4,50 €, ermäßigt 3,00 €
Nur Außenanlage mit Trojanischem Pferd, Labyrinth, Spielstraße und Hörtheater: 2,50 €
Vorträge: 2,50 €
Audioguide: 2,00 €
Gruppenführungen: 35,00 €
(Eintrittspreise für Schulklassen bitte gesondert erfragen)

Beschreibung

Das Winckelmann-Museum widmet sich dem Leben und Werk Johann Joachim Winckelmanns (1717-1768), dem Begründer der Klassischen Archäologie und Kunstgeschichtsschreibung. Im Zentrum des 2016-2018 grunderneuerten, weitgehend barrierefreien Museumsquartiers steht die ständige Ausstellung zu Winckelmann, die sich nun im modernen Antlitz präsentiert. Im generationsübergreifenden Familienmuseum können Klein und Groß die römische Welt spielerisch erkunden. Ein Skulpturenhof lädt zum Verweilen, Schauen und Lauschen akustischer Geschichten ein. Unter dem Motto „8000 Jahre Kunst – das Mäzenaten-Museum“ können die Besucher in neu eingerichteten Schaumagazinen jene Sammlungen bestaunen, die von Mitgliedern der Winckelmann-Gesellschaft dem Haus großzügig geschenkt wurden. Sonderausstellungen mit Themenschwerpunkten zur Kunst und Kultur des Altertums, zum 18. Jahrhundert oder zur Antikenrezeption bis in die Gegenwart ergänzen das Ausstellungsprogramm des Hauses. Außerdem kann die Winckelmann-Bibliothek von interessierten Lesern besucht werden.

Ort auf der Karte

Service

Besondere pädagogische Angebote für


Familien mit Kindern
ja, Familienmuseum
Jugendliche, Schüler
ja, Familienmuseum und Winckelmann-Ausstellung
Studenten
ja, s. Veranstaltungsprogramm Homepage: https://www.winckelmann-gesellschaft.com/veranstaltungen/
Erwachsene
ja, s. Veranstaltungsprogramm Homepage: https://www.winckelmann-gesellschaft.com/veranstaltungen/
Senioren
ja
Menschen mit Behinderung
Weitgehend barrierefrei für Mobilitätsbehinderte, Blinde und Gehörlose

Anreise


Pkw-Parkplatz
2 Behindertenparkplätze (ab Frühjahr 2019)
Bus-Parkplatz
ja

Unser Museum verfügt über


Schließfächer
ja
WLAN
ja
Audioguide
ja, Winckelmann-Ausstellung, auch für Blinde
öffentlich zugängliche Bibliothek/Archiv/Studienräume
Bibliothek, Öffnungszeiten: Di. 10-16 Uhr, Mi. 10-14 Uhr, Do. 10-17 Uhr, Fr. 10-17 Uhr, Sa. auf Vereinbarung
Cafe/Restaurant
Kaffee-Ecke
Museumsshop
ja
Veranstaltungssaal/Vortragsräume (mietbar)
Vortragsraum, mietbar
Führungen und Gruppenangebote
ja, s. auch Veranstaltungsprogramm Homepage: https://www.winckelmann-gesellschaft.com/veranstaltungen/

Barrierefreiheit

Eingänge und Wege zum Gebäude


  • Zugang stufenlos
  • Leitsystem für sehbehinderte Menschen u.a. Taktil/ akustischer Lageplan
  • Bodenindikatoren

Aufzüge im Gebäude


  • Zugang stufenlos
  • Aufzug mit taktiler Schrift/Ansage

Sonstiges


  • Behinderten WC

Beschriftung der Ausstellung


  • Beschriftung in Brailleschrift
  • Akustisch zugängliche Ausstellungsobjekte
  • Taktil zugängliche Ausstellungsobjekte
  • Printmittel in Brailleschrift/Großdruck

Führungen zu Dauer- und Sonderausstellungen


  • Tast-/Hörführungen
  • Barrierefreie Audioguides

Sonstiges


Zusätzliche Informationen zum Thema Barrierefreiheit
Gehörlose Gäste haben die Möglichkeit, sich im Foyer ein Ipad aushändigen zu lassen. Dieses bietet Ihnen eine Einführung in die Winckelmann-Ausstellung in Gebärdensprache. Für blinde und sehschwache Besucher haben wir eine Zugänglichkeit mit einem taktilen Leit- und Raumplansystem geschaffen. Die Besucher werden mittels einer taktilen Wegleitung durch das Außengelände – den Eingangsbereich und den Garten – geführt und können sich dann mit Hilfe eines taktilen Geländeplanes einen Überblick verschaffen. Mehrere Erlebnisangebote, zum Beispiel Tastfiguren auf unserem Skulpturenhof, die zudem per Knopfdruck zu Ihnen sprechen, sowie ein Hörtheater erwarten Sie dort. In der Winckelmann-Ausstellung entstand für Blinde und Sehschwache eine eigene Vermittlungs- und Erlebnisstrecke. Neben einer Reihe von Hörstationen können Sie die Museumsinhalte anhand von 11 taktilen Objekten buchstäblich ertasten. Zur Orientierung gibt es einen Audioguide speziell für blinde Besucher sowie taktile Raumpläne, finanziert mit Unterstützung von Aktion Mensch. Mobilitätseingeschränkte Menschen können mit einem Aufzug alle drei Ausstellungsetagen problemlos erreichen. Die ebenerdigen oder mit Rampen ausgestatteten Museumsräume haben eine Rollstuhl gerechte Breite, so dass die Besucher die Ausstellungsbereiche gut passieren und die Exponate studieren können.