Current News from: "Deutsches Auswandererhaus Bremerhaven "

„Kalliope-Preis für praxisnahe Migrationsforschung“

12. Aug 2019
Deutsches Auswandererhaus Bremerhaven

Preisgeld: 20.000 Euro  //  Bewerbungsende: 15. September 2019

Die Stiftung Deutsches Auswandererhaus verleiht auch im Jahr 2019 wieder den „Kalliope-Preis für praxisnahe Migrationsforschung“. Erstmals ist dieser mit 20.000 Euro dotiert – wie auch der Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung oder der Communicator-Preis, den der Stifterverband und die Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG gemeinsam verleihen. Die Schirmherrschaft für den Kalliope-Preis 2019 hat

Dr. Wolfgang Schäuble, Präsident des Deutschen Bundestages, übernommen. Die Bewerbungsfrist endet am

15. September 2019.

 

Mit dem Kalliope-Preis fördert die Stiftung Deutsches Auswandererhaus wissenschaftliche Arbeiten und (Universitäts-)Projekte, deren Forschungsergebnisse Kultur- und Bildungseinrichtungen helfen, Migration nachhaltig und global zu vermitteln. Dabei interessieren vor allem Forschungsarbeiten, die die gesellschaftlichen Veränderungen durch Migration verdeutlichen. Ziel ist es darüber hinaus, die Zusammenarbeit zwischen Universitäten bzw. außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Museen zu fördern, um die Forschungsergebnisse in Museen einem breiten Publikum zugänglich zu machen.

 

Die Bewerbungsunterlagen setzen sich aus zwei Einreichungen zusammen: eine wissenschaftliche Arbeit oder ein (Universitäts-)Projekt zur Einwanderung nach Europa oder zur europäischen Auswanderung nach Übersee sowie eine Idee für ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Deutschen Auswandererhaus zum Thema: „Recht auf Freizügigkeit. Was einer darf, dürfen alle?“

 

Eine fünfköpfige Jury entscheidet, wer den Preis im November 2019 erhalten wird. Ihr gehören unter anderem Christian Sievers, ZDF-Journalist und Moderator der „heute“-Sendung, sowie Prof. Klaus Vogel, Vorsitzender des Stiftungsvorstands Deutsches Hygiene-Museum Dresden, an.

 

Das Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro hat mit Dr. Joachim Ditzen-Blanke, dem Herausgeber der Nordsee-Zeitung, ein langjähriger Förderer und großzügiger Unterstützer des Deutschen Auswandererhauses gestiftet.

 

Informationen zur Ausschreibung:

www.dah-bremerhaven.de/kalliope-preis

 

Pressekontakt:

Deutsches Auswandererhaus Bremerhaven,

Presse & Marketing: presse@dah-bremerhaven.de

Ilka Seer (Leitung), Tel.: 0471 / 90 22 0 – 207

Iria Sorge-Röder, Tel.: 0471 / 90 22 0 – 204

Advertisement