A video of "Telefonmuseum Telekom-Historik e.V. "

Kinoansage mit Assmann Magnetplattenspieler

Telefonmuseum Telekom-Historik e.V. 08. Feb 2021

Kinoansage der Deutschen Postreklame im Auftrag der Deutschen Bundespost mit Assmann Magnetplattenspieler. 

Ein Ansagegerät aus unser Sammlung, auf dem noch eine original Kinoansage erhalten ist. Das was auf dem Bild wie eine Schallplatte aussieht, ist in Wirklichkeit ein Magnettonträger. Allerdings hat er Rillen wie eine Schallplatte, die von einem Tonkopf abgetastet werden. Der wird dann auch über diese Rillen gesteuert.

Die Kinoansage wurde 1952 bei der Deutschen Bundespost eingeführt.
Telefonauskunft, Zeitansage, Kinoansage, Wetterdienst, das sind nur einige Beispiele für die Dienste der Deutschen Bundespost, die bis zu den 90. Jahren des vergangenen Jahrhunderts angeboten wurden. Alle hatten eins gemeinsam: Die Rufnummer begann mit 11... und entweder waren sie kostenlos oder es wurde eine Gebühreneinheit berechnet. Viele dieser Dienste waren automatisch und wurden von so genannten Ansagegeräten geliefert.

Advertisement