Die Leipziger Ägyptologie begeht in diesem Jahr den 158. Geburtstag von Georg Steindorff, dem Namensgeber des Ägyptischen Museums der Universität Leipzig und lädt aus diesem Anlass zu spannenden Vorträgen ein. Der Ägyptologe und Archäologe Georg Steindorff, der von 1893–1934 an der Universität Leipzig den Lehrstuhl für Ägyptologie innehatte, führte während seiner Amtszeit verschiedene Ausgrabungen in Ägypten durch, u.a. in Giza und Aniba. Viele der Fundobjekte können Besucher und Besucherinnen heute im Ägyptischen Museum der Universität Leipzig bestaunen (näher Informationen finden sie hier: https://www.gko.uni-leipzig.de/aegyptisches-museum/ueber-das-museum/sammlung.html). Die Grabungskampagnen und Fundstücke Steindorffs sind bis heute Gegenstand der Forschung und wissenschaftlichen Aufarbeitung. Die Ergebnisse werden auf unterschiedlichem Wege öffentlich gemacht. Steindorff war es seiner Zeit wichtig, auch die breite Öffentlichkeit über das Alte Ägypten zu informieren. Es wurden Vorträge gehalten und aus einer anfänglichen Lehrsammlung entstand nach und nach ein Museum. Das Ägyptische Museum –Georg Steindorff– ist eine Lehrschausammlung und steht Interessierten, Studierenden und Wissenschaftlern zur Verfügung. Über die Forschungen an einzelnen Objekten wird einmal im Jahr in Form von Vorträgen anlässlich des Geburtstages von Georg Steindorff berichtet. In diesem Jahr begehen wir nunmehr den „9. Steindorff-Tag“ und damit den 158. Geburtstag Steindorffs. In diesem Rahmen werden drei Vorträge im Hörsaalgebäude der Universität Leipzig (Campus Augustusplatz, Universitätsstraße, HS 8) stattfinden. * Um 14:15 Uhr werden Mirjam Mahn und Robert Kuhn aus Berlin über ihre Arbeiten an den Leipziger Steingeräten sprechen. * Im Anschluss um 15:15 Uhr erzählt Massimiliano Nuzzolo aus Prag von neuen Erkenntnissen zum Sonnenheiligtum des Niuserre in Abu Ghurab. * Nach einer Pause geht es um 18:15 Uhr mit dem abendlichen Festvortrag von Katja Broschat aus Mainz/Kairo weiter. Sie wird über die Eisenobjekte aus dem Grabschatz des Königs Tutanchamun berichten. Der Steindorff-Tag wird seinen Ausklang im Ägyptischen Museum im Krochhochhaus bei einem kleinen Umtrunk finden, wozu das Ägyptologische Institut/Museum ab ca. 19:30 Uhr herzlich einladen.
13. Nov 2019 - 14:15
Goethestraße 2 (Krochhochhaus)
Leipzig
D-04109
Germany

Current event for "Ägyptisches Museum - Georg Steindorff - der Universität Leipzig"

Einladung zum 9. Steindorff-Tag

13. Nov 2019 - 14:15 – 13. Nov 2019 - 19:30
Ägyptisches Museum - Georg Steindorff - der Universität Leipzig

Die Leipziger Ägyptologie begeht in diesem Jahr den 158. Geburtstag von Georg Steindorff, dem Namensgeber des Ägyptischen Museums der Universität Leipzig und lädt aus diesem Anlass zu spannenden Vorträgen ein.

Der Ägyptologe und Archäologe Georg Steindorff, der von 1893–1934 an der Universität Leipzig den Lehrstuhl für Ägyptologie innehatte, führte während seiner Amtszeit verschiedene Ausgrabungen in Ägypten durch, u.a. in Giza und Aniba. Viele der Fundobjekte können Besucher und Besucherinnen heute im Ägyptischen Museum der Universität Leipzig bestaunen (näher Informationen finden sie hier: https://www.gko.uni-leipzig.de/aegyptisches-museum/ueber-das-museum/sammlung.html).

Die Grabungskampagnen und Fundstücke Steindorffs sind bis heute Gegenstand der Forschung und wissenschaftlichen Aufarbeitung. Die Ergebnisse werden auf unterschiedlichem Wege öffentlich gemacht. Steindorff war es seiner Zeit wichtig, auch die breite Öffentlichkeit über das Alte Ägypten zu informieren. Es wurden Vorträge gehalten und aus einer anfänglichen Lehrsammlung entstand nach und nach ein Museum.

Das Ägyptische Museum –Georg Steindorff– ist eine Lehrschausammlung und steht Interessierten, Studierenden und Wissenschaftlern zur Verfügung. Über die Forschungen an einzelnen Objekten wird einmal im Jahr in Form von Vorträgen anlässlich des Geburtstages von Georg Steindorff berichtet.

In diesem Jahr begehen wir nunmehr den „9. Steindorff-Tag“ und damit den 158. Geburtstag Steindorffs. In diesem Rahmen werden drei Vorträge im Hörsaalgebäude der Universität Leipzig (Campus Augustusplatz, Universitätsstraße, HS 8) stattfinden.

* Um 14:15 Uhr werden Mirjam Mahn und Robert Kuhn aus Berlin über ihre Arbeiten an den Leipziger Steingeräten sprechen.

* Im Anschluss um 15:15 Uhr erzählt Massimiliano Nuzzolo aus Prag von neuen Erkenntnissen zum Sonnenheiligtum des Niuserre in Abu Ghurab.

* Nach einer Pause geht es um 18:15 Uhr mit dem abendlichen Festvortrag von Katja Broschat aus Mainz/Kairo weiter. Sie wird über die Eisenobjekte aus dem Grabschatz des Königs Tutanchamun berichten.

Der Steindorff-Tag wird seinen Ausklang im Ägyptischen Museum im Krochhochhaus bei einem kleinen Umtrunk finden, wozu das Ägyptologische Institut/Museum ab ca. 19:30 Uhr herzlich einladen.

Infos:
https://www.gko.uni-leipzig.de/aegyptisches-museum/veranstaltungen/2019.html