Es war einmal … in der Zülpicher Börde am 5. & 6. September 2020 auf dem Mühlenberg in Zülpich. Die Legion XXI Rapax marschiert auf dem Festgelände auf und zeigt das Leben in einem römischen Lager mit Waffen-, Kosmetik- und anderen Aktionsständen.  Außerdem sind unter anderem Sklavenmärkte, Greifvogelschau und Opferungszeremonien Teil der römischen Kultur, die vor mehreren Jahrhunderten bereits in Zülpich, damals noch Tolbiacum, zu finden war. Der Ablauf der Körperreinigung kann in den Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur an den besterhaltenen römischen Thermenanlagen ihrer Art nördlich der Alpen nachvollzogen werden. Das Museum bietet außerdem Workshops und Führungen zum Thema an. Auch in anderen Gebieten der Zülpicher Börde gibt es Zeugnisse römischer Kultur, die die Kommunen in Informationsständen auf dem Museumsvorplatz vorstellen. Die villae rusticae, die Römerstraßen und die Wasserleitungen sind bekannte Beispiele der genialen Ingenieurskunst der Antike. Die meistverwendeten Fortbewegungsmöglichkeiten der Römer waren zu Fuß oder das Pferd und der Esel. Mit dem eigenen Drahtesel können an dem Festwochenende geführte Touren entlang römischer Zeugnisse innerhalb der Kommunen gemacht werden. Neben dem Nachweis römischer Siedlungen in der Zülpicher Börde stellen darüber hinaus weitere Museen und Regionen aus Deutschland und Österreich ihre spannenden Funde vor. Das Fest lädt dazu ein das kulturelle Erbe der Römer an vielen Beispielen auf einem Gelände kennenzulernen und zu erleben.
05. Sep 2020 - 11:00
Andreas-Broicher-Platz 1
Zülpich
53909
Germany

Current event for "Römerthermen Zülpich - Museum der Badekultur"

Römerspektakel Tolbiacum

05. Sep 2020 - 11:00 – 06. Sep 2020 - 18:00
Römerthermen Zülpich - Museum der Badekultur

Es war einmal … in der Zülpicher Börde am 5. & 6. September 2020 auf dem Mühlenberg in Zülpich. Die Legion XXI Rapax marschiert auf dem Festgelände auf und zeigt das Leben in einem römischen Lager mit Waffen-, Kosmetik- und anderen Aktionsständen.  Außerdem sind unter anderem Sklavenmärkte, Greifvogelschau und Opferungszeremonien Teil der römischen Kultur, die vor mehreren Jahrhunderten bereits in Zülpich, damals noch Tolbiacum, zu finden war.

Der Ablauf der Körperreinigung kann in den Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur an den besterhaltenen römischen Thermenanlagen ihrer Art nördlich der Alpen nachvollzogen werden. Das Museum bietet außerdem Workshops und Führungen zum Thema an.

Auch in anderen Gebieten der Zülpicher Börde gibt es Zeugnisse römischer Kultur, die die Kommunen in Informationsständen auf dem Museumsvorplatz vorstellen. Die villae rusticae, die Römerstraßen und die Wasserleitungen sind bekannte Beispiele der genialen Ingenieurskunst der Antike.

Die meistverwendeten Fortbewegungsmöglichkeiten der Römer waren zu Fuß oder das Pferd und der Esel. Mit dem eigenen Drahtesel können an dem Festwochenende geführte Touren entlang römischer Zeugnisse innerhalb der Kommunen gemacht werden.

Neben dem Nachweis römischer Siedlungen in der Zülpicher Börde stellen darüber hinaus weitere Museen und Regionen aus Deutschland und Österreich ihre spannenden Funde vor. Das Fest lädt dazu ein das kulturelle Erbe der Römer an vielen Beispielen auf einem Gelände kennenzulernen und zu erleben.

Infos:
www.roemerthermen-zuelpich.de