Current News from: "Oberschlesisches Landesmuseum"

Ratingen: Oberschlesisches Landesmuseum erinnert mit neuer Ausstellung an Opfer der NS-Gewaltherrschaft

02. Jun 2020
Oberschlesisches Landesmuseum

Vergessene Opfer der NS-"Euthanasie". Die Ermordung schlesischer Anstaltspatienten 1940-1945

75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs erinnert das Oberschlesische Landesmuseum mit dieser neuen Wechselausstellung (bis 31.8.2020) an die Opfer politischer Gewaltherrschaft in den totalitären Diktaturen des 20. Jahrhunderts. Die von der der Stiftung Sächsische Gedenkstätten/Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein übernommene Sonderausstellung zeigt auf 21 Tafeln in deutscher und polnischer Sprache die mörderischen Auswirkungen der NS-Gesundheitspolitik in Schlesien. So wurden aus der preußischen Provinz Schlesien zwischen April und September 1941 über 2.600 psychiatrische Patienten aus Heil- und Pflegeanstalten nach Sachsen verlegt. Allein 1.575 von ihnen wurden 1941 in der Gaskammer der Tötungsanstalt Pirna-Sonnenstein ermordet. Mehrere Hundert starben bis zum Kriegsende 1945 in sächsischen Heil- und Pflegeanstalten an Hunger, Vernachlässigung oder überdosierten Medikamenten.

Advertisement