Station: [937] Beatrice Onyegbule-Onyele aus Nigeria

  • Bibelhaus Erlebnis Museum

Beatrice Onyegbule-Onyele folgte 1965 als Krankenschwester ihrem Mann nach Deutschland. Sie stammt aus der Stadt Umuahia in Nigeria und gehörte dort zur gebildeten Schicht ihres Volkes und war in einer Krankenstation in leitender Position. Ihre Muttersprache ist Igbu. Da Nigeria britische Kolonie war, ist die Verwaltungssprache bis heute Englisch. Nach ihrer Ankunft musste sie lernen, dass in Deutschland wenige Leute Englisch sprechen. Ihre Anfangsjahre waren schwer. Neben Fachbüchern für Krankenpflege brachte sie eine englische Bibel mit. Im Krankenhaus in Hanau bekam sie von einem Kollegen eine Bibel in ihrer Muttersprache Igbu geschenkt. In ihrem Buch "Chikwe - es bleibt ein Traum" schreibt sie über ihre Erfahrungen zwischen den Welten. Mit ihrem Einkommen aus der Arbeit als Pflegekraft hat sie ihre Familie über die Jahre ernährt. Beatrice Onyele ist Mutter und Großmutter. Sie ist seit Jahrzehnten aktives Mitglied in ihrer Ortsgemeinde in Frankfurt. Sie ist in den Kirchenvorstand gewählt worden und sitzt für ihre Kirchengemeinde in der Stadtsynode der evangelischen Kirche in Frankfurt. Sie ist im Gespräch mit der Jugend-Delegierten ihres Kirchenvorstandes, einer 16jährigen Schülerin aus Frankfurt.