Station: [945] Natalie Muswamba aus dem Kongo

  • Bibelhaus Erlebnis Museum

Hier können Sie das Gespräch mit einem Gemeindeglied der Evangelisch Französisch-Reformierten Gemeinde hören. Natalie Muswamba gehört dem seit 13 Jahren wieder besonders lebendigen frankophonen Teil der Gemeinde in Frankfurt an. Neben einem integrativen Kindergarten und einer integrativen Schule entstand in der Französisch-Reformierten Gemeinde auch ein Zentrum für Zugewanderte und Flüchtlinge aus Zentralafrika und darüber hinaus. Es finden regelmäßig Gottesdienste auf Französisch statt. Natalie Muswamba, die im Heimatland Kongo als Staatsanwältin gearbeitet hat, erzählt, wie die Gemeinde sie aufgenommen hat. Geschichte und Lebensgeschichten zeigen viele Zugänge zur Bibel. Manche bleiben fremd. Andere regen zum Nachdenken an. Mit ihrem wiederkehrenden Ruf, den Nächsten zu lieben, muss die Bibel ein Werkzeug sein, den Missbrauch von Macht im Namen von Weltanschauungen und Religionen zu erkennen und zu kritisieren. In der Vielfalt der Kulturen und Sprachen kann die Bibel ein Werkzeug der Verständigung sein. Vielen Dank für Ihren Besuch.