Station: [51] John Bock - Schlupf, 2020

  • Skulpturenpark Köln

John Bock, der Rauminstallationen, Filme und Theaterstücke inszeniert, bespielt das Innere der Grube mit einer spannungsvollen Soundkomposition, in deren Zentrum eine überdimensionale Vitrine steht. Darin ausgestellt ist ein überraschend kleines Objekt. Die Hülle, von einer Larve bei ihrer letzten Häutung zur fertigen Libelle zurückgelassen, zeigt an, dass eine Transformation stattgefunden hat. Es ist der Moment eines Neuanfangs, der Übergang in ein neues Stadium. Der Titel, Schlupf, spiegelt dies genauso wider wie das Motiv der Häutung.

John Bock

Schlupf, 2020

Installation mit Sound, Vitrine (Glas, Metall), Libellenlarvenhaut

Komposition: Jeff McGrory und Chris Umney

Courtesy of Sprüth Magers

Gefördert von der Stiftung Skulpturenpark Köln

© Stiftung Skulpturenpark Köln, 2020, Foto: Simon Vogel, Köln